Das Veranstaltungs­format BarCamp für Unternehmen

Das aus den USA stammende Konferenz-Format BarCamp hat seit seinen Anfängen im Jahr 2005 einen starken Trend begründet. Doch was macht es so extrem attraktiv für Unternehmen? Die bislang in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik etablierten Arten der Zusammenkunft fordern und fördern die Passivität der Teilnehmer. Bei Kongressen, Konferenzen oder Seminaren sind Themen sowie Referenten seit Monaten festgelegt, wiederholen sich oft von Jahr zu Jahr. Voraussetzung für Inspiration und Motivation ist aber die aktive Partizipation an etwas Neuem. Doch wo soll es Überraschungen geben, wenn Abläufe bis ins Detail geplant sind und Möglichkeiten der Partizipation sich auf Frageminuten beschränken?

Das BarCamp-Konzept ist eine Lösung für dieses Dilemma. Wie das Synonym Un-Konferenz vermuten lässt, gibt es bis auf Ort und Teilnehmer wenig Festgelegtes. Erst zu Beginn der Veranstaltung füllt sich das Raster aus leeren Session-Fenstern spontan mit Themen und Referenten aus dem Plenum. Manche haben gezielt Sessions vorbereitet, andere referieren frei über ihr Fachgebiet. Ergebnis ist eine spannende, harmonische Ko-Existenz von ernsten, abstrakten und kurzweiligen Ansätzen. Da die Anwesenden aus mehreren parallelen Sessions wählen und bei Nichtgefallen schnell wechseln können, ist das Publikum interessiert und motiviert – sprich es gibt ein ungewöhnlich hohes Energieniveau.

Die lockere Atmosphäre in überschaubaren Gruppen ermöglicht konstruktiv-kritische Diskussionen auf Augenhöhe. Da jeder Teilnehmer theoretisch auch Referent ist, existieren keine starren Hierarchien, die sonst Informationsfluss und Innovationen behindern.

Viele Erfolgskonzepte von morgen stecken schon heute in den Köpfen der Mitarbeiter. Mit einer gesunden Mischung aus Vernetzungs- und Verantwortungsstruktur können Konzerne auf einem BarCamp bewusst Prozesse zu mehr Innovation, Kommunikation und Zusammenarbeit starten und das immense Potential an praktischem Wissen und Ideen aus den Basisebenen gewinnen.

Und wie kann mir doubleYUU bei einem BarCamp helfen?

Wir unterstützen größere Organisationen bei der Umsetzung zeitgemäßer Management-Konzepte und Anwendung innovativer Veranstaltungsformate. Aus jahrelanger Praxis empfehlen wir Unternehmen leicht modifizierte BarCamp-Formate: Eine Kombination aus festgelegten hochwertigen Beiträgen und freien Workshops motiviert gleichzeitig auch skeptische potentielle Teilnehmer zur Anmeldung und schafft Freiräume für jene nicht-planbaren goldenen Erfolgsmomente, in denen auf Basis einer kurzen Äußerung die Lösung für drängende und teure Arbeitsprobleme entsteht. Vertreter einer modernen Management-Philosophie ahnen bereits: Die größte Wirkung entfaltet ein BarCamp nicht am Veranstaltungstag selber, sondern bei gezielter Vor- und Nachbereitung als wiederkehrendes Element im Unternehmens-Entwicklungsprozess.

Wir von doubleYUU bieten Unterstützung bei der Umsetzung von zahlreichen offenen Veranstaltungsformen für Unternehmen wie BarCamps, OpenSpaces, FedExDays oder Mitmach-Workshops.

Ein BarCamp für Ihr Unternehmen?
Wir beraten kompetent bei der Auswahl der richtigen Veranstaltungsformate, um Ihren unternehmensinternen Innovationsprozess zu fördern und unterstützen bei der Umsetzung.

Anfragen an Anja Hahn:

+49 40 33429594

anja.hahn@doubleyuu.com