/, Blog, Unkategorisiert/Vernetzt helfen – Mit KIVA.org zu Weihnachten Kleinunternehmer unterstützen

Vernetzt helfen – Mit KIVA.org zu Weihnachten Kleinunternehmer unterstützen

Heute geht es mal ausnahmsweise nicht direkt um Enterprise 2.0. Denn dieses Jahr hat das Team doubleYUU zur Weihnachtszeit ein spannendes Experiment gestartet. Anstelle traditionell unseren Kunden eine Kleinigkeit zu schenken haben wir zahlreiche Kleinunternehmer in ärmeren Regionen der Welt mit einem Mikrokredit unterstützt. Als Verfechter der digitalen Vernetzung haben wir uns dazu die Plattform KIVA.org ausgesucht, bei der sich gebühren- und zinsfrei Kredite in die gesamte Welt vergeben lassen. Das Geld, das sonst in Form einer Pralinenschachtel oder eines Blumengestecks einmalig Freude bewirkt hätte, wirkt nun nachhaltig und mehrfach, da es unmittelbar nach der Rückzahlung bei KIVA sofort zur Vergabe mit einem neuen Kredit zur Verfügung steht.


Bild: Unsere Kreditnehmerinnen in der Übersicht. Mehr auf der doubleYUU Lender-Page.

Ein Blick auf die Statistik verrät, dass über KIVA seit der Gründung 2005 bis heute etwa 680.000 individuelle Nutzer Mikrokredite in einer Gesamthöhe von über 277 Millionen US-Dollar vergeben haben. Zur Einordnung: Einer Untersuchung des Deutschen Spendenrates mit dem Titel „Bilanz des Helfens“ zu Folge haben die Deutschen alleine 2010 privat über 2,3 Milliarden Euro gespendet. Dabei ist aber das enorme Potential von KIVA zu berücksichtigen: Im Gegensatz zu vielen Spendenorganisationen werden die Verwaltungskosten dort mit 3,75 US-Dollar pro 25 US-Dollar-Kredit (also einem Anteil von 15 Prozent) transparent ausgewiesen und getrennt von Mikrokrediten durch Stiftungen und Spenden aufgebracht. Wer möchte, kann also vollkommen gebührenfrei die komplette Summe seines Geldes anlegen, auf Wunsch auch mehrfach hintereinander. Wer in 5 Jahren mit einer bestimmten Summe also fünf zwölfmonatige Kredite vergibt, verfünffacht den Impact seines Geldes und kann es sich am Ende wieder auszahlen lassen. Wer sogar bewusst nur kurze sechsmonatige Kredite wählt (die mögliche Dauer reicht von 4 bis 24 Monaten) kann in dem Beispiel die Wirkung sogar verzehnfachen.

Wir haben in dieser ersten Runde bewusst den Fokus auf weibliche Kreditnehmerinnen gelegt, denn in vielen ärmeren Ländern sind es oftmals sie, die neben Haushalt und Kinderbetreuung zusätzlich durch eigene Geschäftstätigkeiten zum Lebensunterhalt der Familie beitragen oder ihn sogar komplett bestreiten. Da gerade bei solchen mutigen und engagierten Frauen derlei Hilfe die nachhaltigste Wirkung verspricht, haben wir also nun eine ganze Reihe von starken Kleinunternehmerinnen aus insgesamt 36 Ländern mit Mikrokrediten in unterschiedlicher Höhe unterstützt.

Darunter befindet sich mit Awel eine 35-jährige Fischverkäuferin aus Dokuru bor im Süd-Sudan. Sie ist Mutter von vier Kindern und möchte mit ihrem Kredit die Schulgebühr für zwei ihrer Kinder bezahlen.

Awels Kiva-Profil: www.kiva.org/lend/379561

Die 39-jährige Bernita aus Pampas in Peru ist ebenfalls Mutter von vier Kindern und bestreitet ihren Lebensunterhalt hauptsächlich von Landwirtschaft. Mit dem Mikrokredit möchte sie als Nebengeschäft den Verkauf von Decken und Bettwäsche aufbauen, um sich irgendwann für ihre Familie den Traum von einem eigenen Haus zu erfüllen.

Awels Kiva-Profil: www.kiva.org/lend/376882

Die 50-jährige Mandakh betreibt einen Süßigkeitenstand im mongolischen Ulaanbaatar und möchte mit dem Kredit neue Waren kaufen.

Awels Kiva-Profil: www.kiva.org/lend/376074

Die 60-jährige Math aus Phnom Penh in Kambodscha hat sieben Kinder, von denen vier gemeinsam mit ihrem Mann zum Lebensunterhalt beitragen. Math möchte mit ihrem Mikrokredit Fische zum Weiterverkauf erwerben. Es ist bereits ihr dritter KIVA-Kredit, was beweist wie nachhaltig das System ist.

Awels Kiva-Profil: www.kiva.org/lend/376170

Das persönliche Feedback unserer Kunden auf die Weihnachts-Aktion war durchweg positiv. Anscheinend sind viele erst über uns auf das enorme Potential von derartigen Projekten aufmerksam geworden und haben bereits angekündigt, sich selbst ebenfalls in diese Richtung zu engagieren.

Auch auf den Geschmack gekommen? Eine Anmeldung bei KIVA ist kostenlos und die Mindestsumme für einen Kredit beträgt 25 US-Dollar also umgerechnet aktuell unter 20 Euro. Wer mitmachen will und sich freut, dass er über doubleYUU auf das Thema aufmerksam geworden ist, kann sich gezielt über unseren  doubleYUU Einladungs-Link anmelden. Die doubleYUU-Lenderpage gibt es unter: www.kiva.org/lender/doubleyuu und wer sich dem Bereich Enterprise 2.0 zugehörig fühlt, kann sich dem von uns gestarteten Team anschließen: http://www.kiva.org/team/enterprise20kiva.

Von |2017-01-13T15:50:04+00:00Januar 17th, 2012|Alle Beiträge, Blog, Unkategorisiert|0 Kommentare

Über den Autor:

Willms Buhse
Dr. Willms Buhse ist Experte für Digital Leadership, Gründer und CEO von doubleYUU, einer Managementberatung spezialisiert auf die Digitale Transformation.

Kommentar schreiben

Share This