Mein Beitrag zur Social Media Week Hamburg: Big Data rettet keinen

Diese Woche findet zum fünften Mal die Social Media Week Hamburg statt. Diesjähriges Motto: „Die unsichtbare Hand: Die verborgene Macht von Technologien (und wie wir sie zu unserem Nutzen anwenden können)“. Zusammen mit Carsten Thierbach von Teradata, Niels Jahn von REISSWOLF und dem Personalberater Dwight Cribb war ich zu einer Panel Diskussion, veranstaltet und moderiert von Torsten Panzer (Kommunikationsberater, Vorstandsvorsitzender des PR Clubs Hamburg), mit dem Titel „Digitale Transformation - Status Quo und Quo Vadis?“ geladen. Eine gelungene Auftaktveranstaltung mit rund 3.000 Teilnehmern und zahlreichen Pressevertretern. Und wie es sich für eine gute Diskussion gehört, gab es unterschiedliche Meinungen und somit reichlich Diskussionsstoff auf dem Panel.

Von | 2017-01-13T14:49:13+00:00 Februar 25th, 2016|Alle Beiträge, Blog|0 Kommentare

Ohne Vernetzung machen starre Hierarchien behäbig

„Das Internet hat dafür gesorgt, dass der Kunde sehr viel mächtiger geworden ist“, so zitieren mich die Lübecker Nachrichten. Und dass man nur als vernetztes Unternehmen darauf reagieren kann. Und das stimmt natürlich

Von | 2017-01-13T15:04:33+00:00 Dezember 3rd, 2014|Alle Beiträge, Blog, In den Medien|0 Kommentare

Konferenzen mit Co-Creation – Vordenker für den Standort Deutschland

Im Kundenmagazin des GCB German Convention Bureau - einem Verein, der Deutschland als Tagungsstandort weltweit vermarktet, erkläre ich, was Co-Creation-Formate sind und warum sie herkömmliche Konferenzen ablösen.

Von | 2017-01-13T15:04:54+00:00 November 3rd, 2014|Alle Beiträge, autopost, Blog, In den Medien|0 Kommentare

Wie man agiles Projektmanagement einführt – meine Vorlesungen an der netcareer academy

Als Gründungsdozent liegt mir die netcareer academy, ehemals Social Media Academy sehr am Herzen – sie verkörpert für mich die Zukunft des virtuellen Lernens und leistet einen wichtigen Beitrag, das Wissen für Erfolg im Internet für Angestellte und Selbständige attraktiv aufzubereiten. Nach vielen Seminaren dort zu Enterprise 2.0 und Social Business freue ich mich deswegen, auch zum Thema Projektmanagement 2.0 mein Wissen zu teilen.

Von | 2017-01-13T15:07:05+00:00 August 25th, 2014|Alle Beiträge, autopost, Blog|0 Kommentare

McKinsey-Studie: „Management by Internet“ ist gewollt

Aber noch nicht gekonnt. Es überrascht mich nicht. Eine aktuelle "McKinsey-Studie" belegt, dass Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse und dadurch generiertem Wachstum deutlich Fahrt aufnehmen. Allerdings belegen die Fakten aus der Umfrage: Bisher scheinen die meisten Organisationen im 2. Gang zu fahren. Von zügigem Fahren oder gar Beschleunigung auf der Überholspur sind sie zumeist noch sehr weit entfernt.

Von | 2017-01-13T15:08:03+00:00 Juli 3rd, 2014|Alle Beiträge, autopost, Blog|0 Kommentare

„Management by Internet“ am Kiosk – rezensiert in der WiWo (Updated)

Kein Ort, wo man mein neues Buch vermuten würde, aber die WirtschaftsWoche hat in ihrer neuesten Ausgabe über 4 Seiten Auszüge aus meinem Buch veröffentlicht.

Von | 2017-01-13T15:08:11+00:00 Juni 18th, 2014|Alle Beiträge, autopost, Blog, doubleYUU, In den Medien|0 Kommentare

Harvard Business Manager: Expertenmeinung zu Hashtag-Desaster gefragt

In der Mai 2014 Ausgabe des Harvard Business Manager entwickelte die Autorin Jana Seijts einen imaginären Social Media Case und ich war als einer von drei Experten zu einer Lösungsfindung im Artikel gefragt.

Von | 2017-01-13T15:09:27+00:00 Mai 21st, 2014|Alle Beiträge, Blog, featured|0 Kommentare

Lasst mich ins Homeoffice! 70 Prozent der Mitarbeiter fühlen sich zu Hause produktiver

Wo lesen Sie diesen Blogeintrag gerade? Genießen Sie die ersten warmen Tage mit Ihrem Laptop auf der Terrasse? Dann gehören Sie zu den glücklichen 37 Prozent, denen es möglich ist, auch von anderen Orten als dem Büro aus zu arbeiten. 37 Prozent der Befragten können frei wählen, wo sie arbeiten. Grafik: Citrix Eine Umfrage unter über 1.000 Mitarbeitern deutscher KMU im Auftrag von Citrix ergab, dass 70 Prozent der Mitarbeiter der Meinung sind, eine flexiblere Arbeitsweise würde zu mehr Produktivität führen. Bei einem Arbeitsplatz 2.0 lässt sich auch Zeit im Homeoffice realisieren. Cloud-Lösungen sorgen dann dafür, dass trotzdem alle notwendigen digitalen Dokumente von überall her zugänglich sind. Die Mehrheit der Teilnehmer der Umfrage glaubt, dass sie ihre Arbeit nicht nur an ihrem Computer im Büro sondern auch andernorts ausüben können. Aus Mitarbeitersicht gibt es vier gute Gründe für die Arbeit im Homeoffice. Ganze 48 Prozent gaben an, dass [...]

Von | 2017-01-13T15:41:42+00:00 Mai 22nd, 2012|Alle Beiträge, Unkategorisiert|1 Kommentar

Die Trittbrettfahrer sterben aus – BBC verkündet Ende der 1-Prozent-Regel

Wie die BBC meldet, gehört die 1-Prozent-Regel der Internet-Partizipation der Vergangenheit an. Es ist Grundwissen jedes Netzbewohners, dass sich nur 1 Prozent aller Nutzer in Netzprojekten und Online-Communities konstant aktiv und schaffend einbringen während 9 Prozent gelegentlich in einzelnen Fällen aktiv werden und 90 Prozent ihr Dasein komplett als Trittbrettfahrer fristen (Wikipedia-Eintrag). Zumindest für den englischen Raum will die BBC nun einen deutlich positiveren Trend ausgemacht haben, wobei die Meldung nicht aus einer der zahlreichen Redaktionen stammt, sondern von Netz-Spezialistin Holly Goodier auf ihrem Blog veröffentlicht wurde. Holly Goodier, ihres Zeichens Head of Audiences BBC Future Media, möchte mit ihrem Team herausgefunden, dass die bislang geltenden Verhältnisse von 1-9-90 im Königreich aktuell mit 17-60-23 zu beziffern sind. Insgesamt seien also gar nicht 10 Prozent der Internetnutzer konstant oder gelegentlich aktiv, sondern beeindruckende 77 Prozent! Holly Goodier bezieht sich bei ihrer These auf mehrere Quellen, in erster Linie aber [...]

Von | 2017-01-13T15:41:52+00:00 Mai 21st, 2012|Alle Beiträge|0 Kommentare

Online Collaboration als Mannschaftsleistung – Die sportliche Perspektive von Enterprise 2.0

Arbeit in einem größeren Unternehmen bedeutet Teamwork. Dank Online Collaboration in Foren und virtuellen Workspaces funktioniert diese Zusammenarbeit nicht nur schneller und effizienter, sie wird auch transparenter. Ein Bild von Jon Smith (CC BY-SA 2.0) Natürlich gibt es überall einzelne Kollegen oder Kolleginnen, die auf Grund ihrer Position mehr im Rampenlicht stehen als andere. Aber auch dem Most Valuable Player beim Basketball würde kein einziger Korb gelingen, wenn ihn seine Team-Kameraden in der Offensive nicht mit Assists füttern oder in der Defensive genügend Rebounds erkämpfen würden. Durch Social-Business-Plattformen erhalten auch diejenigen Mannschaftsmitglieder Anerkennung, die ohne Aufsehen zu erregen mit unspektakulären aber aufwändigen und wichtigen Tätigkeiten die Grundlage für den Sieg des gesamten Vereins legen. […]

Von | 2017-01-13T15:46:50+00:00 April 2nd, 2012|Alle Beiträge|0 Kommentare