/, In den Medien/BarCamp-Session bei Otto bzw. von An- und Abtörnern bei der Zusammenarbeit mit Großunternehmen

BarCamp-Session bei Otto bzw. von An- und Abtörnern bei der Zusammenarbeit mit Großunternehmen

Am Samstag hatte ich das Vergnügen bei dem BarCamp Hamburg zusammen mit Julia Rohleder und Ildiko Peter eine Session zu leiten.

Unser Thema:
„Ob fest, ob frei – Zusammenarbeit mit Großunternehmen“

Zu den Kernpunkten: Was törnt euch an? Was törnt euch ab? Tipps & Tipps! ging es heiß her, sowohl offline, als auch, wie es sich im Social Media-Zeitalter gehört, online über Twitter zum Hashtag #bchh13.

Unser Learning: Unternehmen denken stark in festen Mitarbeitern, vernachlässigen aber aktiv, um die besten freien zu werben. Stattdessen werden oft Selbständige wie große Zulieferer behandelt und für kleinste Aufträge durch komplexe Lieferantenportale gescheucht, mit Geheimhaltung überzogen und in Knebelverträge mit drei Monaten Zahlungsziel gezwungen –  Stichwort „Anlieferung bei Rampe A“.

Der alte Satz „Mitarbeiter kommen zu Unternehmen, aber verlassen Vorgesetzte“ heißt bei Selbständigen „Spannende Projekte törnen Freie an, Machtgehabe und Inkompetenz törnt ab“.

Mein persönlicher Lieblingstweet. Die wunderbaren Sketchnotes von Kristine Kiwitt (@kiwi_hh):

Tweetpic @kiwi_hh sketchnotes

Von |2017-01-13T15:15:40+00:00November 19th, 2013|Blog, In den Medien|0 Kommentare

Über den Autor:

Willms Buhse
Dr. Willms Buhse ist Experte für Digital Leadership, Gründer und CEO von doubleYUU, einer Managementberatung spezialisiert auf die Digitale Transformation.

Kommentar schreiben

Share This