/, Blog/Industrie 4.0: Ideengeber für Kanzlerin Merkel zur Transformation in eine vernetzte Wirtschaft gesucht!

Industrie 4.0: Ideengeber für Kanzlerin Merkel zur Transformation in eine vernetzte Wirtschaft gesucht!

78,77 Milliarden. Das ist die mögliche Produktivitätssteigerung – im Auftrag des BITKOM vom Fraunhofer Institut ermittelt – durch die Anwendung von Industrie 4.0-Technologien bis zum Jahr 2025 in Euro in Deutschland. Dieses Potenzial wird allein für die sechs Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Automobilbau, chemische Industrie, Landwirtschaft und Informations- und Kommunikationstechnologie erwartet. Industrie 4.0 ist also ein großes Innovationsthema mit riesigem wirtschaftlichen Potenzial.

Industrie 4.0

Quelle: „Industrie 4.9 – Volkswirtschaftliches Potenzial für Deutschland“, Das Fraunhofer IAO im Auftrag des BITKOM, BITKOM 2014

(Quelle: „Industrie 4.9 – Volkswirtschaftliches Potenzial für Deutschland“, Das Fraunhofer IAO im Auftrag des BITKOM, BITKOM 2014)

 

Allerdings – auch das ist ein Ergebnis der Studie – kann das nur unter bestimmten Voraussetzungen gelingen. Die wichtigste: Die Betrachtung nicht nur der Technologien, Produkte und Prozesse, sondern „des gesamten ‚Ökosystems‘; bestehend aus Technik, Mensch und Organisation“. Hier ist also ein Wandel gefordert, und zwar insbesondere der Unternehmens- und Zusammenarbeitskultur – hin zu mehr Vernetzung, Offenheit und Agilität.

IT-Gipfel in Hamburg

Der Nationale IT-Gipfel (www.it-gipfel.de) 2014 in Hamburg greift unter anderem dieses Thema auf. Ich freue mich sehr, den IT-Gipfel als Projektleiter innerhalb der Projektgruppe „Industrie 4.0: Transformation in die digital vernetzte Wirtschaft“ mitgestalten zu können. In dieser Projektgruppe liefern wir Ansätze, um den digitalen Wandel zur vernetzten Wirtschaft zu beschleunigen und die Innovationskraft in den Unternehmen zu sichern. Dazu vernetzen wir Treiber und Industrieexperten, analysieren Chancen und Herausforderungen und liefern anschauliche Best Practices. Mittelfristig soll dieses Netzwerk Handlungsempfehlungen für Politik und Wirtschaft entwickeln, um die Zukunftsfähigkeit deutscher Unternehmen zu fördern.

Mitmachen!

Klingt spannend? Ist es auch! Ich suche noch Mitstreiter, also Vertreter aus der Industrie, die Interesse haben, daran mitzuwirken. Wer hat schon Ansätze, Ideen und kann die einbringen? Wer hat Lust, mit zu analysieren? Wer kennt jemanden, auf den das zutreffen könnte? Ich suche Mitglieder aus allen Unternehmen jeder Größe, die das Thema Transformation im Fokus haben oder im Begriff dazu sind.

Lasst uns zusammen arbeiten am wichtigsten wirtschaftlichen Thema der kommenden Jahre und Jahrzehnte für die deutsche Wirtschaft! Denn, und hier zitiere ich gern den BITKOM-Präsidenten und Vorstandsvorsitzenden der Datev eG Prof. Dieter Kempf, „wenn wir Industrie 4.0 nicht umsetzen, dann machen es andere.“ Konkret geht es um Interviews oder (auch virtuelle) Workshops. Wenn Ihr Lust habt, mitzumachen, meldet euch bei mir direkt oder über mein Büro bei doubleYUU (www.doubleyuu.de). Ich freue mich auf einen inspirierenden Austausch!

Von |2017-01-13T15:06:47+00:00September 3rd, 2014|autopost, Blog|0 Kommentare

Über den Autor:

Willms Buhse
Dr. Willms Buhse ist Experte für Digital Leadership, Gründer und CEO von doubleYUU, einer Managementberatung spezialisiert auf die Digitale Transformation.

Kommentar schreiben

Share This