/, Blog, doubleYUU/Fifa-Champ MoAuba zeigt: Wir können doch digital und Weltmeister

Fifa-Champ MoAuba zeigt: Wir können doch digital und Weltmeister

Diese Meldung vereint gleich mehrere gute Nachrichten. Sie zeigt: Wir können doch noch Fußball-Weltmeister werden, wir können Digital und der Nachwuchs von Werder Bremen bringt Weltklasse-Player hervor: allerdings an der Konsole und nicht auf dem echten Fußballplatz. (da freut sich selbst der Hamburger…:)

So berichtet Eurogamer.de am Wochenende: „Deutschland ist E-Weltmeister! Mohammad „MoAuba“ Harkous vom E-Sport Team Werder Bremen hat als erster Deutscher beim konsolenübergreifenden Fifa eWorld Cup gewonnen. Im Finale in London triumphierte er gegen den Titelverteidiger Mosaad Aldossary („Msdossary“) aus Saudi-Arabien.Der Fünfte auf der PS4-Weltrangliste erkämpfte sich auf dem Hinspiel auf der Xbox ein Unentschieden (1:1), obwohl das Aldossary’s „Heim“-Plattform ist. Im Rückspiel siegte der Werderaner dann mit 2:1 auf der PS4.“

So freudig der tolle Erfolg eigentlich daher kommt, transportiert er doch vieles von dem, was wir gerade in Sachen Digitalisierung und Transformation diskutieren.

Der Triumph von MoAuba zeigt, wie weit man mit dem richtigen Mix aus Ehrgeiz, Talent und Spieltrieb kommen kann. Eine Mischung, die vielen deutschen Wirtschaftsentscheidern gerade in der heutigen, immer digitaleren Welt fehlt. Vor allem der so wichtige Spieltrieb scheint während des Aufstiegs in Konzernhierarchien viel zu häufig verloren zu gehen.

Der Sieg des Werder-Profis belegt aber auch, dass wir doch Digital können, dabei arbeiten wir hierzulande ja noch immer unter schwierigsten Strukturbedingungen. So rangiert Deutschland im internationalen LTE-Vergleich lediglich auf Platz 70.

Schon bald wird der Weltmeister den analogen Kickern der DFB-Auswahl, die nur zu gerne einen solchen Titel tragen würden, erklären können, wie das so geht, mit der WM. Als Belohnung für seinen Sieg lud der Verband MoAuba nämlich zum EM-Qualifikationsspiel der Fußball-Nationalmannschaft gegen die Niederlande am 6. September nach Hamburg (Hihi) ein.

Zudem erhielt der Konsolen-Profi am 23. September noch eine Einladung der Fifa nach Mailand. Dort kürt der Weltverband den Fußballer des Jahres.

Von |2019-08-07T18:10:17+00:00August 7th, 2019|Alle Beiträge, Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Über den Autor:

Willms Buhse
Dr. Willms Buhse ist Experte für Digital Leadership, Gründer und CEO von doubleYUU, einer Managementberatung spezialisiert auf die Digitale Transformation.

Kommentar schreiben

Share This