Mein Buch in der ZEIT: Ohne digitales Geschäftskonzept geht es nicht

Ein dickes Dankeschön geht heute an die Redaktion von ZEIT ONLINE BERUF und im Speziellen an Sabine Hockling. Die Mechanismen des Internets, nämlich Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität (VOPA) sind knackig heraus gearbeitet als Erfolgsmuster der Zusammenarbeit im digitalen Zeitalter.

Mit Recht verweist die ZEIT auch darauf, dass ich mich nicht mit den Risiken und Grenzen der digitalen Transformation auseinander gesetzt habe. Das stimmt. Ich habe bewusst den Fokus auf die Chancen gelegt, so, wie ich es im Silicon Valley kennengelernt habe. Vorsichtig sind deutsche Unternehmen schon genug!

Ich bin doch etwas stolz, mit meinem Buch von der ZEIT empfohlen zu werden.

Hier geht’s zur Rezension.

Und hier gibt es eine ausführlichere Variante des Tests online: Sind Sie ein Digital Leader?

Über den Autor: Willms Buhse

Dr. Willms Buhse, CEO und Gründer von doubleYUU, bringt mit Digital Leadership die Innovationen des Silicon Valley in die Büros der deutschen Führungsetagen. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und viele Top-Manager wie Volkmar Denner (Bosch) oder Carsten Spohr (Lufthansa) zählen zu seinen Kunden. Er hält Vorträge in Harvard, am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und an deutschen Elite-Universitäten in Berlin, München oder Hamburg. Dr. Willms Buhse gilt über deutsche Grenzen hinaus als Vordenker der digitalen Elite. Wie kein Zweiter versteht er es, Ideen und Impulse aus der digitalen Welt auf die Realität deutscher Unternehmen zu übertragen.