Keynote bei der Volkswagen AG: Warum Führung durch die OKR-Methode automatisch besser wird

Im zweiten Teil meines Vortrags für 4.000 Führungskräfte der Volkswagen AG ging es vor allem um die Management-Methode Objectives und Key Results (OKR). Im Rahmen von zahlreichen Beratungsmandaten kommen OKRs bei uns seit vielen Jahren erfolgreich zum Einsatz. Aber was macht diese Methode so erfolgreich?

Hier ein Überblick darüber, warum Führung durch OKRs automatisch besser wird:

  • Agilität und Transformation vorleben: Die Veränderung fängt bei den Führungskräften an
  • Führung wird partizipativer und steigert damit bei Mitarbeitenden die Motivation
  • OKRs stellen einen Bezug zwischen Strategie und täglicher Arbeit her
  • Einheitliche Steuerung für Effektivität und Effizienz (siehe Ambidextrie)
  • Es gibt Fokussierung, Klarheit und Orientierung auf das Wesentliche
  • Feedback-Schleifen ermöglichen konstante Verbesserung
  • Unternehmensziele werden erfolgreich mit Team-Zielen synchronisiert
  • OKRs ermöglichen Unternehmen den Weg von einer Fehler- zu einer Feedback-Kultur

Der Zusammenschnitt des zweiten Teils meines Vortrages „Digital Leadership: Zwischen Freiheit und Verantwortung – Führung zu Agilität und Selbstorganisation“ ist ab sofort verfügbar.

Habt Ihr Lust bekommen auf die Themen Digital Leadership, digitale Transformation und agile Organisationsentwicklung? Dann freuen wir uns auf Eure Kontaktaufnahme.

Über den Autor: Willms Buhse

Dr. Willms Buhse, CEO und Gründer von doubleYUU, bringt mit Digital Leadership die Innovationen des Silicon Valley in die Büros der deutschen Führungsetagen. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und viele Top-Manager wie Volkmar Denner (Bosch) oder Carsten Spohr (Lufthansa) zählen zu seinen Kunden. Er hält Vorträge in Harvard, am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und an deutschen Elite-Universitäten in Berlin, München oder Hamburg. Dr. Willms Buhse gilt über deutsche Grenzen hinaus als Vordenker der digitalen Elite. Wie kein Zweiter versteht er es, Ideen und Impulse aus der digitalen Welt auf die Realität deutscher Unternehmen zu übertragen.