/, autopost, Blog/Wie man agiles Projektmanagement einführt – meine Vorlesungen an der netcareer academy

Wie man agiles Projektmanagement einführt – meine Vorlesungen an der netcareer academy

netcareer-logoAls Gründungsdozent liegt mir die netcareer academy, ehemals Social Media Academy sehr am Herzen – sie verkörpert für mich die Zukunft des virtuellen Lernens und leistet einen wichtigen Beitrag, das Wissen für Erfolg im Internet für Angestellte und Selbständige attraktiv aufzubereiten.

Nach vielen Seminaren dort zu Enterprise 2.0 und Social Business freue ich mich deswegen, auch zum Thema Projektmanagement 2.0 mein Wissen zu teilen.

Vielen Unternehmen wie Bosch, dpa, Otto, dem SWR konnten wir schon helfen – wie führe ich in einer Organisation Methoden des Projektmanagements 2.0 ein. Und was ist das eigentlich? Welche Vorteile ergeben sich daraus? Worüber kann man stolpern?

Wer schon einmal neue Methoden in einem Unternehmen eingeführt hat, weiß: Egal, was es ist, zunächst müssen die Leute an Bord geholt werden. Ein gutes Change Management ist unerlässlich. Im Fall der Einführung von Projektmanagement 2.0 und agilem Projektmanagement erst recht. Denn von Projektmanagement 2.0 und von agilem Projektmanagement sind alle Aspekte einer Organisation betroffen. Abläufe, Informationskanäle, Kommunikationswege und Entscheidungsprozesse ändern sich. Es reicht also nicht, den Mitarbeitern zu erklären, was Projektmanagement 2.0 und was agiles Management ist. Sie müssen einbezogen werden, ihre Kenntnis über Aufgaben, Abläufe und Strukturen, aber auch über die Kultur und mögliche Stolpersteine muss von Anfang an ihren Platz finden.

In unserer bisherigen Beratungspraxis hat es sich bewährt, Co-Creation Formate wie Barcamps und OpenSpace-Veranstaltungen zu nutzen, um die Mitarbeiter ins Boot zu holen. Aber in welches Boot?

Bildquelle: Kanban: Successful Evolutionary Change for Your Technology Business

Bildquelle: Kanban: Successful Evolutionary Change for Your Technology Business

Bei Projekt Management 2.0 geht es zunächst einmal um Organisation: Wie baue ich Widerstände ab und organisiere ich mich digital unter Nutzung digitaler Tools wie zum Beispiel SharePoint, Connections, BaseCamp und anderen Kollaborationsplattformen. Agiles Projektmanagement geht auf die Ausgestaltung der Projektentwicklung ein. Ursprünglich aus der Software-Entwicklung übernommen, ist es heute immer dann der passende Angang, wenn Projekte dynamisch und flexibel gestaltet werden müssen. Methoden sind z. B. Kanban oder Scrum.

„Agil“ meint dabei, ein Projekt Schritt für Schritt zu entwickeln, und das mit einem sich selbst organisierenden Team. Dadurch können Kundenanforderungen viel schneller und schlanker umgesetzt werden und vor Allem kann deutlich flexibler auf Veränderungen reagiert werden – ein Grundpfeiler von Projektmanagement im durch das Internet geprägten Wirtschaftsumfeld.

Hier geht´s zum Infopaket mit mehr Details zum Lehrgang

Von |2017-01-13T15:07:05+00:00August 25th, 2014|Alle Beiträge, autopost, Blog|0 Kommentare

Über den Autor:

Willms Buhse
Dr. Willms Buhse ist Experte für Digital Leadership, Gründer und CEO von doubleYUU, einer Managementberatung spezialisiert auf die Digitale Transformation.

Kommentar schreiben

Share This