/doubleYUU

Nebenwirkung des Coronavirus: Eine massive Zunahme von Homeoffice und virtuellem Arbeiten unter erschwerten Bedingungen

Vor wenigen Wochen dachten wir noch, das Jahr wird wegen Trump, der wirtschaftlichen Gesamtsituation und der vielen globalen Krisenherde hart. Das war vor COVID-19. Heute wissen wir, die kommenden Monate werden erheblich anders, als wir es je gedacht oder erhofft hatten. Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf den Mittelstand und die Industrie – möglicherweise aber nicht nur schlechte. Denn bei vielen Unternehmen wird die Corona-Krise die digitale Transformation erheblich beschleunigen. Davon bin ich überzeugt, wie ich gerade auch dem BusinessInsider und New Business erklären durfte. Unternehmen müssen erst einmal ihre Mitarbeiter schützen Grundsätzlich haben in der gegenwärtigen Situation alle Unternehmen erst einmal die Aufgabe, ihre Mitarbeiter zu schützen. Sie verzichten auf Business-Trips und größere Veranstaltungen. Zudem werden derzeit die Homeoffice-Programme und -Angebote oder Wechselschichtbetriebe ausgebaut. Ein logischer Schritt: Nachweislich ist die Krankenrate (unabhängig von Corona) unter Angestellten, die in Büros (insbesondere in OpenSpaces) arbeiten, deutlich höher als unter Angestellten, die von [...]

Von |2020-03-16T16:19:57+00:00März 16th, 2020|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Aktueller denn je: Warum Reinhard Mohn noch immer einer der wichtigsten Management-Vordenker der digitalen Transformation ist

Zu Beginn meiner Karriere habe ich sechs Jahre bei Bertelsmann gearbeitet. Zuerst als Technologiescout im Silicon Valley und später als Mitgründer eines Bertelsmann-Start-ups in New York und Hamburg. Der zehnte Todestag von Reinhard Mohn war ein guter Anlass für das Blog der Bertelsmann-Stiftung, einmal ganz genau hinzuschauen, um anhand meines VOPA-Management-Modells zu zeigen, wie innovativ – gerade in Bezug auf die Digitale Transformation und New Work – die Ideen von Reinhard Mohn waren. Tatsächlich haben sie kaum etwas von ihrer Aktualität verloren und mich und meine grundlegenden Überlegungen zur Digitalen Transformation von Unternehmen deutlich mehr beeinflusst als mir damals bewusst war. Heute wird mir erst klar, wie stark mich das Manager-Mindset von Mohn bei meinem eigenen VOPA-Modell geprägt haben muss: Mein Ansatz folgt der Überzeugung, dass Leadership im Digitalzeitalter in erster Linie auf Vertrauen basiert und sich aus den Komponenten Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität (eben VOPA – sprich: wie [...]

Von |2020-02-20T16:12:31+00:00Februar 20th, 2020|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Nachhaltige Transformations-Strategien und Digitalisierung: Immer mehr Unternehmen werden die Greta in sich entdecken

Schon heute ist abzusehen: Das Jahr 2020 wird wild, krisengetrieben und somit auch das Jahr ungewöhnlicher Koalitionen und großer Chancen für die Unternehmen, die trotz aller VUCA-Herausforderungen an ihrem Transformationskurs festhalten. Allerdings müssen sie diesen mittlerweile konsequent um die Faktoren Vertrauen und Nachhaltigkeit erweitern. Kurz: Die Unternehmen müssen die Greta in sich entdecken. Die erste ungewöhnliche Allianz, die wir in diesem Jahr bereits beobachten konnten, entstand zwischen Larry Fink, dem Boss des mächtigen Vermögensverwalters Blackrock und Greta Thunberg. In einer Art blauen Brief, die der Vorstandsvorsitzende unter anderem in die Chefetagen der deutschen DAX-Konzerne geschickt hatte, schrieb er: „Der Klimawandel ist für die langfristigen Aussichten von Unternehmen zu einem entscheidenden Faktor geworden“. Knapp fasst die FAZ das Schreiben zusammen: „Künftig wolle man Nachhaltigkeit zu einem wesentlichen Bestandteil der Portfoliokonstruktion und des Risikomanagements machen und sich von Anlagen trennen, die ein erhebliches Nachhaltigkeitsrisiko darstellten, wie zum Beispiel Wertpapiere von Kohleproduzenten. Neue [...]

Von |2020-02-11T11:41:58+00:00Februar 10th, 2020|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Der Brexit bindet in der Digitalwirtschaft Ressourcen, die dringend für unternehmerische Tätigkeiten eingesetzt werden müssten

Time to say goodbye. Das Vereinigte Königreich verlässt die EU – jetzt wirklich. Mit dem 1. Februar beginnt eine neue Übergangsphase, während der sich erst einmal recht wenig ändern wird. Trotzdem ist es ein Prozess, der sich nicht mehr aufhalten lässt. Was der Ausstieg der Engländer aus der Europäischen Union tatsächlich mittel- und langfristig für wirtschaftliche Folgen haben wird, lässt sich heute noch nicht seriös abschätzen. Wie kompliziert die aktuelle VUCA-Welt für Unternehmen und die digitale Transformation derzeit ist und wie Firmen und Manager am besten darauf reagieren, hatte ich vor einigen Tagen erst skizziert. Britischer EU-Ausstieg Kräfte und Energien binden wird, die an anderer Stelle nötiger wären Nun hat mich MEEDIA nach einer Einschätzung gefragt, was der Brexit für die Digitalwirtschaft bedeutet. Ich bin davon überzeugt, dass der britische EU-Ausstieg Kräfte und Energien binden wird, die an anderer Stelle nötiger wären. Denn für die deutsche Digitalwirtschaft bedeutet der Brexit, [...]

Von |2020-01-31T17:41:11+00:00Januar 30th, 2020|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Mehr europäische Werte, weniger Fake News: Sacha Baron Cohen und Jimmy Wales wollen die Social-Media-Kommunikation retten – jeder auf seine Weise

Wirklich wichtige Dinge kommen selten allein. Schon lange wabert die Kritik an Facebook und sein höchst fragwürdiges Agieren in Sachen Meinungsfreiheit, Faktenprüfung und Wahlwerbung durch die öffentliche Meinung – zumindest in der Filterblase der Tech-, Business- und Medienschaffenden. Doch jetzt ist es endlich einer Person gelungen, den gesamten Komplex einmal exakt auf den Punkt zu bringen. Fast zeitgleich rückt zum ersten Mal das neue Social-Network von Wikipedia-Mastermind Jimmy Wales in den Fokus einer breiteren Öffentlichkeit. Beide Events passen wunderbar zusammen. Schließlich zeigen sie, jedes auf seiner Art und Weise, woran es Facebook – stellvertretend für andere soziale Medien – fehlt, was derzeit die Debatte belastet und wie wichtig ein eigener europäischer Standpunkt im Umgang mit den großen Tech-Riesen eigentlich wäre. Wenden wir uns allerdings als erstes Sacha Baron Cohen zu. Der Borat-Darsteller sprach mir am Wochenende wahrlich aus der Seele. Sehr klar wies er einfach nur auf den höchst fragwürdigen [...]

Von |2019-11-26T13:43:04+00:00November 26th, 2019|autopost, doubleYUU|0 Kommentare

Digital Gipfel: Gaia-X ist Europas digitale Unabhängigkeitserklärung gegenüber Amerika

Letzte Woche fand der Digital-Gipfel in Dortmund statt und ich war nach vielen Jahren mal wieder vor Ort. Es war für mich persönlich letztlich doch ein motivierendes Event und vielleicht sogar die Geburtsstunde der „Startrampe für den KI-Airbus“, aber dazu später mehr. Allein schon, dass alle deutschen Politiker da waren, die etwas in Sachen Digitalisierung zu sagen haben, spricht für den Gipfel. Ob nun die Kanzlerin, Verkehrs- und Netz-Minister Andreas Scheuer oder Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der mit seinem Sturz natürlich für den Schockmoment des Gipfels sorgte. Beherrschendes Thema war natürlich Gaia-X. Ich finde den Ansatz und die Idee ausgesprochen schwierig umzusetzen, aber mindestens gedanklich richtig. Es ist an der Zeit, die Werte, für die Europa steht, auch in einer digitalen Welt zu schützen und zu fördern und eben nicht China oder den USA mit ihrem anderen Politik- und Wirtschaftsverständnis das Feld zu überlassen. Gaia-X ist so etwas wie die digitale [...]

Von |2019-11-07T18:09:08+00:00November 7th, 2019|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Fünf Tipps zum Digital-Gipfel 2019: Was deutsche Politiker tun müssen, um auch Digital Leader zu werden

Liebe Leser, wagen wir ein kleines Experiment. Ich stelle Ihnen eine Frage und Sie antworten spontan, ohne nachzudenken. Also: Sind Deutschlands Top-Politiker nicht nur gute Manager der Macht, sondern auch gute Digital Leader? In einem klassischen Konzern reicht es heute nicht mehr, einfach – hierarchisch – von oben nach unten das Tagesgeschäft zu managen. Um die mannigfaltigen Herausforderungen der digitalen Transformation meistern zu können, müssen Führungskräfte heute auch Digital Leader sein. Deshalb – und so kommen wir auf die Eingangsfrage zurück – sollten auch die Top-Politiker solche sein. Allerdings bin ich mir fast sicher, dass Sie mit großer Mehrheit der Meinung sind, dass weder Angela Merkel noch Peter Altmaier oder der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, Digital Leader sind. Dabei gehören sie zu den Stargästen des Digital-Gipfels 2019, der am Montag (28. Oktober) und Dienstag (29. Oktober) in Dortmund stattfindet. Es ist natürlich einfach, auf die Politiker zu schimpfen – [...]

Von |2019-10-24T12:30:31+00:00Oktober 24th, 2019|Alle Beiträge, Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Transformation von Organisationen: Das geglückte Experiment von Tchibo auf der NEXT

Es war das wohl spannendste Experiment der diesjährigen Next: Im Zuge einer eigenen Session wagte Tchibo den Versuch, mithilfe der Weisheit der Vielen Anregungen und Inspiration für die Transformation des eigenen Traditionshauses zu finden. Ich meine: Das Experiment ist geglückt. Viele Teilnehmer waren am Anfang erst abwartend bis skeptisch, um dann doch begeistert mitzumachen. Wir haben alle viel voneinander gelernt. Das Panel stand unter der Überschrift: „How to overcome the Parallelwelten of traditional companies – from comand&control to try&error“. Das grundsätzliche Ziel der Session war es, zusammen mit dem zahlreich anwesenden Top-Management von Tchibo, offen neue Ideen zu diskutieren, um den eigenen Wandel zielführend voranzutreiben. Genau das kommunizierten zu Beginn auch gleich ganz transparent CEO Thomas Linemayr und die für das Experiment verantwortliche Geschäftsführerin Digital von Tchibo, Ines von Jagemann. Thomas Linemayr, als Ruder-Olympionike mit Höchstleistungsteams eng vertraut, ordnete zur Einleitung noch einmal ein, wie wichtig und alternativlos die Transformation [...]

Von |2019-10-01T17:05:42+00:00Oktober 1st, 2019|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

Gemeinsam mit Tchibo auf der NEXT 2019: Transformation von Organisationen – wie man mit Parallelwelten umgeht

Die große Hamburger Digital-Konferenz NEXT widmet sich in ihrer diesjährigen Auflage dem Thema „Parallelwelten“. An den zwei Kongresstagen soll es unter anderem um den Effekt gehen, dass die Vermischung von digital und analog, künstlicher und humaner Intelligenz, Handwerk und Roboterarbeit eine Vielzahl von Parallelwelten möglich macht oder gar erschafft, in denen wir leben können. Das Thema spricht mir aus dem Herzen, da es mir im Beratungsalltag in unterschiedlichsten Facetten immer wieder begegnet: also erst einmal Glückwunsch an die Macher der NEXT für dieses Thema. Umso mehr ist es mir eine Freude, dass mich das Traditionsunternehmen Tchibo dankenswerterweise gefragt hat, ob ich eine Session auf der NEXT zu eben diesem Thema mitgestalten möchte. „How to overcome the Parallelwelten of traditional companies – from comand&control to try&error“ Das Ziel des bei der Session anwesenden Tchibo-Managements ist es, offen neue Ideen zu diskutieren, um den eigenen Wandel zielführend voranzutreiben. In meinem Einleitungsvortrag werde [...]

Von |2019-08-28T11:23:45+00:00August 28th, 2019|Blog, doubleYUU|0 Kommentare

„Solange KI noch Spam von Erbschaften aus Afrika zu mir durchlässt, übernehme ich lieber weiter die Verantwortung“

Habe ich Angst vor Künstlicher Intelligenz? Die Antwort lautet: nein. Allerdings würde ich den Maschinen auch noch nicht gänzlich vertrauen. So weit sind wir noch lange nicht.

Von |2019-08-22T14:14:09+00:00August 22nd, 2019|Blog, doubleYUU|0 Kommentare