Digitalstrategien in Konzernen: In diesem Jahr fragt die Solutions nach Bremsschuhen und Katalysatoren – und ich bin dabei!

Comeback der Normalität – zumindest ein erster Schritt dahin.

In Hamburg findet am 2. und am 3. September die Solutions statt und im Vergleich zu den vergangenen Monaten und den ausschließlich virtuellen Events findet der Kongress in einer Hybrid-Version statt. Heißt: Wir können wieder von Angesicht zu Angesicht reden und diskutieren, aber zeitgleich kann man online auch der gesamten Veranstaltung beiwohnen.

Neben der spannenden Online- und Offline-Verzahnung des Events fusionieren in diesem Jahr gleich auch noch zwei Veranstaltungen. Denn die Solutions macht gemeinsame Sache mit dem IT-Leiter Kongress (DILK). Beide Themen zusammengenommen ergeben dann fast schon genau die Schnittmenge, auf der wir uns bei doubleYUU bewegen. Allein deshalb schon freue ich mich, diesmal mit auf einem Podium sitzen zu dürfen.

Am Mittwoch den 02.09.2020 von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr debattiere ich unter anderem mit Kathrin Haug von teamX.digital, dem ECE-CIO Roger Nolting und dem CDO der Freien und Hansestadt Hamburg, Christian Pfromm über die Frage: „Digitalstrategien in Konzernen – Katalysatoren oder Bremsschuhe?“.

Das Panel beschäftigt sich mit dem Einfluss von Corona auf die Digitalstrategien und versucht zu ergründen, ob die Pandemie nun die digitale Transformation beschleunigt oder sich eher hinderlich auf den digitalen Umbau und die entsprechenden Investitionen auswirkt.

Auf diese Frage gibt es sicher nicht die eine oder andere richtige Antwort. Die Welt ist zu komplex dafür. Aber: Ich bin davon überzeugt, dass die Antwort auf die Frage, vor allem davon abhängt, wie die Umsetzung der Digitalstrategie aussieht.
Den Unterschied machen die Menschen im Unternehmen. Sie braucht es, um Strategien – im wahrsten Sinne des Wortes – mit Leben zu füllen.

Wie können wir also die Menschen mitnehmen? Potenziale entfalten? Wie gelingt es uns in Zeiten von Remote-Arbeiten, in denen viele noch immer mehr Zeit im Homeoffice anstatt gemeinsam im Büro verbringen?
Ein Teil der Antwort auf diese Frage können OKRs sein.

Wie das genau funktioniert, verrate ich jetzt natürlich nicht. Dafür gibt es ja die Solutions.

Über den Autor: Willms Buhse

Willms Buhse
Dr. Willms Buhse, CEO und Gründer von doubleYUU, bringt mit Digital Leadership die Innovationen des Silicon Valley in die Büros der deutschen Führungsetagen. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und viele Top-Manager wie Volkmar Denner (Bosch) oder Carsten Spohr (Lufthansa) zählen zu seinen Kunden. Er hält Vorträge in Harvard, am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und an deutschen Elite-Universitäten in Berlin, München oder Hamburg. Dr. Willms Buhse gilt über deutsche Grenzen hinaus als Vordenker der digitalen Elite. Wie kein Zweiter versteht er es, Ideen und Impulse aus der digitalen Welt auf die Realität deutscher Unternehmen zu übertragen.