Studie: Future Hot Skills – was Führungskräfte im Digitalzeitalter können müssen

Zu den „Future Hot Skills“ verschiedener Berufsprofile – vom „einfachen“ Angestellten bis zur Führungsperson – stand ich im vergangenen Jahr der von mir sehr geschätzten Prof. Dr. Yasmin Mei-Yee Weiß und ihrem wissenschaftlichen Team Rede und Antwort. Ziel der Studie an der TH Nürnberg war es, Arbeitnehmern aufzuzeigen, wie sie auch in einer digitalen Arbeitswelt ihre Attraktivität am Arbeitsmarkt sichern. Arbeitgeber und Führungspersonal erhalten einen Überblick über wichtige Recruiting-Segmente, notwendige Qualifikations- und Talent-Förderungs-Pipelines und – als Dach – Anforderungen an ihr Digital Leadership. An der Studie nahmen Vorreiterunternehmen wie adidas, Merck, SAP, Deloitte oder Siemens und eben auch doubleYUU teil. Besonders spannend ist für mich der Konsens der Experten zu den Anforderungen an Digital Leadership. Befragte Unternehmen, Institute und Hochschulen Demnach brauchen Führungskräfte in der digitalen Arbeitswelt die drei L-Skills: Listen: Wer führen will, muss zuhören können. Nur so kann er das kollektive Wissen seiner Mitarbeiter erschließen und [...]

Von | 2017-09-15T09:15:27+00:00 September 15th, 2017|Blog|0 Kommentare

Respektvoller Umgang erwünscht: Mein Statement zu den dreistesten Kundensprüchen auf ibusiness

Ich liebe meinen Job als Keynote-Speaker und CEO, und das jeden Tag aufs Neue. Denn ich treffe auf wirklich spannende Persönlichkeiten und Unternehmen, die die digitale Transformation sehenden Auges angehen wollen. Hin und wieder jedoch, das kennt jeder Dienstleister, ärgere ich mich über freche oder skurrile Anfragen. 66 der dreistesten Kundensprüche hat ibusiness kürzlich gesammelt. Mein Favorit, Vortragsanfragen mit einem gönnerhaften "wir erstatten Ihnen auch die Reisekosten..." hat es auch in die Auswahl geschafft, gemeinsam mit vielen weiteren lesenswerten Beispielen, in denen ich mich teilweise auch wiederfand. So berichtete Joachim Jürschick von einem Verleger, der auf sein Konzept antwortete „Wie kannibalisieren uns doch nicht selber“. Und Julia Jung bekam einmal den Vorschlag: "Wird es günstiger, wenn Sie den Tag Vorbereitung des Workshops rausnehmen und wir nur den Workshop zahlen?" Auch bei der Bezahlung selbst werden einige kreativ. Die Kollegen berichteten von einer Vergütung „in Anteilen“ und dem „Namen auf Ihrer Referenzseite“. Dienstleister [...]

Von | 2017-09-13T11:42:24+00:00 September 13th, 2017|Blog|0 Kommentare

Best Practice bei Evonik: 3. Ecosystem Conference des Digital Lab

Evonik, ein international führendes Unternehmen für Spezialchemie, be­dient mit seinen Produkten weltweit unterschiedliche Branchen, wie die Nahrungsmittel-, Kon­sumgüter-, Auto-, Bau- und Agrarindustrie. Mit vorausdenkenden Führungskräften, internen Innovationsinitiativen und regelmäßig stattfindenden Vernetzungsveranstaltungen meistert Evonik auf beeindruckende Weise die digitale Transformation und ist damit Best Practice für Großkonzerne und ein schönes Beispiel wie doubleYUU unterstützen kann. Bildnachweis: Evonik Evonik setzt nicht nur auf hochmoderne IT-Strukturen und Serviceprozesse, sondern fördert durch agile Teams und offene Veranstaltungsformate die Entstehung eines echten digitalen Mindsets auf allen Hierarchieebenen. So gründete Evonik Anfang 2016 mit dem Digital Lab eine interne Einheit, in der Mitarbeiter aus unterschiedlichen Fachrichtungen intensiv zusammenarbeiten, Know-how generieren und dieses mit dem Unternehmen teilen. Unter der Verantwortung von Mark Lackner, Head of Digital Labs bei Evonik, hat sich das Konzept schnell bewährt: Knapp eineinhalb Jahre später arbeitet das Unternehmen in zahlreichen Labs nicht mehr ausschließlich zu Big Data, sondern zu vielfältigen Themen [...]

Von | 2017-06-19T09:06:15+00:00 Juni 16th, 2017|Blog|0 Kommentare

Digitale Transformation im Mittelstand – im Gespräch mit Martin Becker, CEO des Familienunternehmens KNF – Teil 2

KNF ist seit Jahrzehnten Technologieführer für anwendungsspezifischer Pumpen und Systeme ist. Unzählige Kunden – von der Raumfahrt bis zur Formel 1 – vertrauen auf KNF als globalen, organisch wachsenden Lieferanten langlebiger und zuverlässiger Produkte. Wie sich KNF den Herausforderung durch die Digitalisierung stellt und sie als Chance nutzt lesen Sie im zweiten Teil unseres Interviews mit Martin Becker, dem CEO von KNF. (Hier finden Sie Teil 1 des Interviews.) Martin Becker ist seit 32 Jahren im Unternehmen KNF tätig und übernahm im Jahr 2000 als alleiniger Geschäftsführer die Leitung der Firma von seinem Vater. Er ist verheiratet und hat 4 Kinder, von denen eins bereits in der Firma arbeitet. Ihr habt euch Anfang 2016 auf den Weg gemacht und die Digitale Transformation angestoßen. Wie seid ihr vorgegangen? Wir haben einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt. Die Digitalisierung ist nicht IT. Wir wollten nicht nur vergleichsweise einfache Prozessdigitalisierung und -optimierung betreiben. [...]

Von | 2017-06-15T10:50:15+00:00 Juni 15th, 2017|Blog|0 Kommentare

Digitale Transformation im Mittelstand – im Gespräch mit Martin Becker, CEO des Familienunternehmens KNF – Teil 1

KNF wurde 1946 in Freiburg im Breisgau gegründet und begann 1962 Membranpumpen zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben. Das auch heute noch unabhängige Familienunternehmen entwickelte sich seitdem rasch weiter und setzte mit seinen wegweisenden Anwendungen und der Erschließung neuer Märkte Maßstäbe in der Pumpentechnologie. Ende der 60er Jahre begann das Unternehmen mit der Gründung einer Tochterfirma in Frankreich auch internationale Präsenz aufzubauen. Heute umfasst die KNF Gruppe weltweit über 700 Mitarbeiter, 16 Tochterunternehmen und fünf Produktionsstätte. Mit einem umfangreichen Produktangebot anwendungsspezifischer Pumpen und Systeme ist KNF seit Jahrzehnten Technologieführer. Unzählige Kunden – von der Raumfahrt bis zur Formel 1 – vertrauen auf KNF als globalen, organisch wachsenden Lieferanten langlebiger und zuverlässiger Produkte. Martin Becker ist seit 32 Jahren im Unternehmen KNF tätig und übernahm im Jahr 2000 als alleiniger Geschäftsführer die Leitung der Firma von seinem Vater. Er ist verheiratet und hat 4 Kinder, von denen eins bereits in [...]

Von | 2017-06-16T10:38:51+00:00 Juni 14th, 2017|Blog|0 Kommentare

Der Weg ist das Ziel: Leitbildentwicklung als Transformations-Prozess

Die digitale Transformation bringt zahlreiche neue Player in fast allen Branchen und krempelt ganze Märkte um. Der Wettbewerb verschärft sich und Kundenerwartungen steigen. Führungsgrundsätze werden in Frage gestellt und Führungskräfte müssen unter unsicheren Bedingungen Orientierung für ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter bieten. Kurz gesagt: Es herrscht starker Veränderungsdruck und leicht geht die Orientierung verloren. In diesem Kontext möchten viele Organisationen ihr Profil schärfen. Nach außen möchten sie sich von der Konkurrenz abgrenzen und stärker Positionieren. Nach innen möchten sie den Teamspirit stärken und die Mitarbeiter hinter sich wissen. Nichts eignet sich hierfür besser, als ein klar formuliertes und deutlich kommuniziertes Leitbild – egal ob für die gesamte Organisation, einen wichtigen Bereich oder ein Team. Der Weg zum Leitbild Es geht bei der Leitbildentwicklung nicht darum, plakativ einen einprägsamen Werbeslogan zu kreieren, sondern darum, durch Reflexion und Diskussion Konsens zu erarbeiten. Wofür steht die Organisation wirklich? Wo möchte sie in Zukunft [...]

Von | 2017-06-12T15:56:46+00:00 Juni 12th, 2017|Blog|0 Kommentare

Buchrezension: Zurück an die Arbeit! Ist agil die Antwort?

Während vielerorts zunehmend über Work-Life-Balance und verkürzte Arbeitszeiten diskutiert wird, proklamiert Lars Vollmer, dass wir nicht weniger, sondern mehr arbeiten sollten. Aber eben sinnbezogen, agil und ohne Business-Theater.

Von | 2017-04-24T14:54:05+00:00 April 24th, 2017|Blog|0 Kommentare

Großkonzerne brauchen Digital Leader auf Vorstandsebene

Zum Jahreswechsel haben viele Großkonzerne bei der Neubesetzung ihrer Vorstände auf digitale Kompetenz geachtet und so bringen laut Medienberichten rund die Hälfte der neuen Vorstände Erfahrung aus der digitalen Wirtschaft mit. Klingt erst mal gut – doch reicht das aus? Wir haben in den letzten Jahren oft gesehen, dass z.B. der Einsatz von reinen Digitalexperten fragwürdig ist. Viel zu oft scheitern z.B. die sogenannten Digitalisierungsbeauftragten oder CDOs an internen Widerständen. Fälschlicherweise wird digitale Kompetenz oftmals mit technischer Versiertheit gleichgesetzt. Ein Ansatz, der im Führungskontext zu kurz greift. Natürlich ist es für einen Konzernvorstand absolute Pflicht, ein Smartphone mit all seinen Möglichkeiten nutzen zu können. Auch eine gewisse Neugier bezüglich technischer Innovationen ist unabdingbar. Digitale Geräte und Anwendungen sind aber letztlich zweitrangig. Ich bringe Führungskräften in meinen Workshops nicht das Bedienen komplexer Technologien bei, sondern helfe ihnen, ihren Führungsstil konstruktiv und kritisch zu hinterfragen und somit das passende Mindset für ihre [...]

Von | 2017-06-19T17:19:02+00:00 April 10th, 2017|Blog|0 Kommentare

Wie unsere FedExDays Schwung in Transformationsprojekte bringen

In Transformationsprojekten gilt es, Entscheidungen in Marktgeschwindigkeit zu fällen und Brücken in alle beteiligten Bereiche zu bauen. Mit klassischen Methoden kaum machbar, daher ist es Zeit für einen Methodenwandel! Durch ihre Agilität und Schnelligkeit sind FedExDays ein wirkungsvoller Bestandteil von Transformationen, denn sie liefern Entscheidungen in spätestens 24 Stunden – garantiert!

Von | 2017-03-19T21:15:36+00:00 März 19th, 2017|Blog|0 Kommentare

Der neue Manager: Empowered Teams bei Airbus

Axel Flaig brachte mit Team Empowerment frischen Wind in den Großkonzern und ist aus meiner Sicht ein herausragendes Beispiel für eine Transformation in einem Hochtechnologieumfeld. Eine spannende Persönlichkeit, die ich für die Leser meines Blogs interviewt habe.

Von | 2017-03-08T15:02:48+00:00 März 8th, 2017|Blog|0 Kommentare